verbraucher-direkt.de Aktuelle Informationen, rund um den Verbraucherschutz

Studie: Deutschland, das Land der Sparer

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Sparen gilt als Volkssport der Deutschen. Doch wie hat die Pandemie unser Sparverhalten beeinflusst? Der digitale Versicherungsmanager Clark untersuchte die Einstellung der Deutschen zum Thema „Geld sparen“. Einige der Ergebnisse der Studie: Für 32 Prozent der Deutschen ist das Thema Sparen aufgrund der Corona-Pandemie wichtiger geworden.

Erschreckend sei, dass etwa die Hälfte der Deutschen wenige bis gar keine Zinsen auf ihr Erspartes erhalten: 29 Prozent der Befragten nutzen ein Tagesgeldkonto und 24 Prozent der Clark-Studienteilnehmer sparen noch mit Hilfe einer Spardose. Dementsprechend erhalten letztere überhaupt keine Zinsen auf ihre Ersparnisse, genießen aber wenigstens eine hohe Flexibilität. Bankguthaben auf einem Tagesgeldkonto wirft aktuell weniger als ein Prozent Zinsen jährlich ab – damit wird nicht einmal die Inflation abgedeckt. Zusammengefasst heißt das: Rund die Hälfte der Bevölkerung verliert derzeit Geld beim Sparen.

Aber immerhin rund 32 Prozent der Deutschen investieren ihr gespartes Geld: Entweder im Rahmen eines Sparplans in Aktien und Fonds (20 Prozent) oder in ETF (13 Prozent). „Im Vergleich zum guten alten Sparschwein bieten Fonds, ETF und Aktien die Möglichkeit, eine gute jährliche Rendite zu erwirtschaften, um damit beispielsweise fürs Alter vorzusorgen“, sagt COO und Co-Gründer von Clark, Dr. Marco Adelt. „Wichtig ist es in jedem Fall, dass man das Risiko über verschiedene Altersvorsorgeprodukte streut und eine individuelle Altersvorsorgestrategie entwickelt.“

Auto, Urlaub, Waschmaschine: Knapp die Hälfte der Deutschen legt Geld für größere Anschaffungen und Konsum beiseite. Rund 55 Prozent gaben als persönliches Sparziel dabei die Altersvorsorge an. „Dies ist ein gutes Zeichen, denn für viele Menschen reicht die gesetzliche Rente allein nicht aus, um ihren gewohnten Lebensstandard auch im Alter zu halten. Deswegen lohnt es sich bereits früh über Maßnahmen wie eine Rentenversicherung, die Riester-Rente oder andere private Altersvorsorgeprodukte nachzudenken, um eine potentielle Rentenlücke effektiv zu schließen“, so Adelt.

Befragt wurden zwischen dem 20. und 24. September 2021 insgesamt 1.025 Personen. (DFPA/mb1)

Die Clark Germany GmbH wurde im Juni 2015 gegründet und ist ein Online-Versicherungsmakler. Mit der kostenlosen Clark App können Nutzer erkennen, wie gut ihr Versicherungsschutz ist. Clarks Robo-Advisor analysiert auf Basis von Algorithmen die Versicherungssituation der Kunden und macht Verbesserungsvorschläge.

www.clark.de

von
verbraucher-direkt.de Aktuelle Informationen, rund um den Verbraucherschutz

Archiv